Willkommen
Leitung - Freie Mitarbeiter
Zur Person Helmut König
Neue Bücher
Neue Medaillen von Helmut König
Medaille Johannes Brenz
Medaille Götz von Berlichingen
Medaille Agnes Günther
Presseschau
Kontakt
Impressum




 

 

Neue Medaillen

aus dem Atelier Helmut König

Zella-Mehlis/Thüringen

 

Der „Arbeitskreis Medaillenschaffen von Helmut König“, Geschäftsstelle Kirchberg/Jagst-Lendsiedel, hat drei neue von Konrad Dienel (Massenbachhausen) entworfene Medaillen herausgegeben.

 

In der neu aufgelegten Reihe „Unsere Heimat Hohenlohe-Franken“ erscheinen die Medaillen „Johannes Brenz“, „Götz von Berlichingen“ und „Agnes Günther“.

 

Alle Medaillen wurden geschnitten und geprägt im Atelier Helmut König, (Zella-Mehlis/Thüringen) in bester thüringischer Münz- und Medaillentradition.

 

Jede Einzelmedaille misst im Durchmesser 40 mm wird geliefert in einer Kapsel. Die Medaillen sind lieferbar jeweils in Silber und Kupfer.

Alle Medaillen können bezogen werden beim

„Arbeitskreis für Medaillenschaffen von Helmut König“,

Im Schmiedberg 17, 74592 Kirchberg/Jagst,

Telefon/Fax: 07954/428

 

oder bei

 

Medaillen-Dienel-Heilbronn,

Drosselweg 6, 74252 Massenbachhausen,

Telefon. 07138/7114.

 

Zur Bestellung - mehr>>






Ritter Götz von Berlichingen

 

Er wurde bekannt als Ritter mit der eisernen Hand, als Verfasser seiner Lebensbeschreibung, als Held des ersten Bühnenwerkes aus der Feder Goethes und durch seinen unverblümten fränkischen Gruß.

 

Eine neue Silbermedaille aus dem Atelier von Helmut König (Zella-Mehlis/Thüringen) ist heuer seinem 450. Todestag gewidmet. Die Medaillenvorderseite zeigt in technisch feiner Ausführung das Brustbild des Ritters mit Helm nach einem Holzstich aus dem 19. Jahrhundert, daneben links die eiserne Hand und rechts das Familienwappen. Dazu die Umschrift: „Ritter Götz von Berlichingen zu Hornberg mit der eisernen Hand. AKM . HK.“

 

Auf der Rückseite der Medaille steht unter dem Bildnis von Jagsthausen, dem Stammsitz des Rittergeschlechts, „450. Todestag des Ritters * 1480-23.Juli 1562 HK“.

 

Ihre besonderen Wert erhält die Medaille durch die Wiedergabe des deftigen Ausspruchs  ohne drei Punkte: „Leck mich im Arsch!“







Romanautorin Agnes Günther

 

Sie wird verehrt als schwäbische Romanautorin. Ihre Erinnerung wird gepflegt im hohenlohischen Langenburg, wo sie vor über einhundert Jahren als Frau des Dekans Rudolf Günther lebte und Theaterstücke schrieb. Das Erscheinen ihres bis heute in der 144. Auflage gedruckten Werkes „Die Heilige und ihr Narr“ hat sie nicht mehr erlebt. Sie starb am 16. Februar 1911 in Marburg, wo sich heute noch ihr von der Stadt Marburg angelegtes Ehrengrab befindet.

 

Agnes Günther wurde am  21. Juli 1863 als Tochter des Bankiers Hermann Breuning und Mary Anna geborene Barell in Stuttgart geboren. Mit der Silbermedaille „Agnes Günther“ aus dem Atelier Helmut König (Zella-Mehlis/Thüringen) wird an den 2013 zu begehenden 150. Geburtstag erinnert. Die Vorderseite zeigt das Brustbild der Autorin. Dazu die Umschrift: „Agnes Günther – 21.07.1863-16.02.1911“. Auf der Rückseite unter einem Merian-Stich von Langenburg in Schrift: „Seelchens Heimat im Roman >Die Heilige und ihr Narr< AKM HK“.






Reformator Johannes Brenz

 

Als Reformator der Freien Reichsstadt Schwäbisch Hall und des Herzogtums Württemberg hat der am 24. Juni 1499 als Sohn eines Schultheißen in Weil der Stadt geborene Johannes Brenz seinen festen Platz in der evangelischen Kirchengeschichte. Er starb am 11.September 1570 in Stuttgart.

 

Die neue Silbermedaille „Johannes Brenz“ aus dem Atelier Helmut König (Zella-Mehlis/Thüringen) wurde vorgelegt im Rahmen der Lutherdekade 2008-2017 zur Sonderausstellung „Martin Luther und die Reformation – Medaillen von Helmut König“ in Verbindung mit der „1. Hohenloher Münz-, Medaillen- und Sammlerbörse“ sowie einem Sammlertreffen am 13. Oktober 2012 in Kirchberg/Jagst-Lendsiedel.

 

Die Vorderseite zeigt in Relief-Form das Brustbild des Reformators, dazu die Umschrift:  „Luther-Dekade 2008-2017 – Reformation in Hohenlohe-Franken“. Auf der Rückseite in Eichenlaubkranz „1. Hohenloher Münz- und Medaillensammlertreffen – Lendsiedel – 2012 AKM – HK“.